Kontakt | Unternehmen | Partner | Impressum | FAQ | AGB

Sie sind hier: Startseite » AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Zusammenarbeit mit Mietern/Käufern von Immobilien

.

1. Angebote

Unseren Angeboten liegen die uns erteilten Auskünfte zugrunde. Die Angebote werden nach bestem Wissen und Gewissen erteilt. Sie sind freibleibend und unverbindlich. Irrtum und Zwischenvermietung bzw. -verkauf bleiben vorbehalten. Wir haften nicht für die Richtigkeit der Angaben über Gebäude, Grundstücke, Wohnungen usw. sowie für deren tatsächliche und rechtliche Beschaffenheit. Die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit sind von dem Haftungsausschluss ausgenommen.

2. Weitergabe von Informationen und Unterlagen

Unsere Angebote und Mitteilungen sind nur für den Empfänger selber bestimmt, vertraulich zu behandeln und dürfen Dritten nicht zugänglich gemacht werden. Kommt infolge unbefugter oder befugter Weitergabe ein Vertrag mit diesen Dritten zustande, so führt dies ebenfalls zu einem Provisionsanspruch unsererseits in voller Höhe.

3. Vorkenntnis

Ist dem Empfänger die durch uns nachgewiesene Gelegenheit zum Abschluss eines Vertrages bereits bekannt, so ist er verpflichtet, uns dies unverzüglich mitzuteilen.

4. Entstehen des Provisionsanspruches

Unser Provisionsanspruch entsteht, sobald aufgrund unseres Nachweises bzw. unserer Vermittlung ein Vertrag bezüglich des von uns benannten Objektes zustandegekommen ist. Hierbei genügt auch Mitursächlichkeit. Wird der Vertrag zu anderen als den ursprünglich angebotenen Bedingungen abgeschlossen oder kommt er über ein anderes Objekt des von uns nachgewiesenen Vertragspartners zustande, so berührt dieses unseren Provisionsanspruch nicht, sofern das zustandegekommene Geschäft mit dem von uns angebotenen Geschäft wirtschaftlich identisch ist oder in seinem wirtschaftlichen Erfolg nur unwesentlich von dem angebotenen Geschäft abweicht. Entsprechendes gilt, wenn ein anderer als der ursprünglich vorgesehen Vertrag geschlossen wird (z.B. Kauf statt Miete, Erbbaurecht statt Kauf).

Unser Provisionsanspruch bleibt bestehen, wenn der Auftraggeber zunächst kein Interesse bekundet später aber doch den Hauptvertrag abschließt. Unser Provisionsanspruch bleibt auch dann bestehen, wenn der abgeschlossene Hauptvertrag später rückgängig gemacht wird, seitens der Vertragspartner des Auftraggebers angefochten wird oder sich als rechtsunwirksam erweist aus Gründen, die wir nicht zu vertreten haben.

5. Folgegeschäft

Ein Provisionsanspruch steht uns auch dann zu, wenn im zeitlichen und wirtschaftlichen Zusammenhang mit dem ersten von uns vermittelten bzw. nachgewiesenen Vertrag weitere vertragliche Vereinbarungen zustande kommen.

6. Fälligkeit des Provisionsanspruches

Unser Provisionsanspruch wird bei Abschluss des Hauptvertrages fällig und ist sofort ohne jeden Abzug nach Rechnungslegung zahlbar.

7. Provisionssätze

Die nachstehend aufgeführten Provisionssätze sind mit dem Abschluss des Maklervertrages zwischen Ihnen und uns vereinbart.

a) Kauf
Bei An- und Verkauf von Grundbesitz errechnet von dem erzielten Gesamtkaufpreis und von allen damit in Verbindung stehenden Nebenleistungen vom Käufer 5%.

b) Erbbaurecht
Bei Bereitstellung bzw. Übertragung von Erbbaurechten berechnet vom auf die gesamte Vertragsdauer entfallenden Erbbauzins, zahlbar vom Erbbaurechtserwerber 5%.

c) An- und Vorkaufsrecht
Bei Vereinbarung von An- und Vorkaufsrechten berechnet vom Verkaufs- /Verkehrswert des Grundstückes vom Berechtigten 1%.

d) Vermietung und Verpachtung

  • bei Mietverträgen 3 Nettomonatsmieten vom Mieter.
  • bei Staffelmietverträgen ist die Berechnungsbasis die durchschnittliche Monatsmiete der Vertragsdauer. Vereinbarte mietfreie Zeiten bleiben grundsätzlich unberücksichtigt.
    e) Geschäfts- und Unternehmensverkäufe
    Bei An- und Verkauf von Unternehmen, Beteiligungen, Waren, Know How, Gegenständen beträgt die Provision 5% des Gesamtpreises. Die vorstehend genannten Provisionssätze verstehen sich jeweils zusätzlich Mehrwertsteuer in der gesetzlich vorgeschriebenen Höhe.

8. Tätigwerden für Dritte

Wir sind berechtigt, auch für den anderen Vertragsteil entgeltlich oder unentgeltlich tätig zu werden.

9. Vertragsverhandlungen und -abschluss

Sofern aufgrund unserer Nachweis- und/oder Vermittlungstätigkeit direkte Verhandlungen mit der von uns benannten Partei aufgenommen werden, ist auf unsere Tätigkeit Bezug zu nehmen. Wir haben Anspruch auf Anwesenheit bei Vertragsabschluss. Der Termin ist uns rechtzeitig mitzuteilen. Spätestens 14 Tage nach Abschluss des Hauptvertrages hat der Auftraggeber uns eine Kopie des Hauptvertrages sowie sämtliche dazugehörigen Anlagen vorzulegen.

10. Nebenabreden & Vollmacht

Nebenabreden bedürfen der Schriftform. Dies gilt insbesondere für die unter Punkt 7 genannten Provisionssätze. Mitarbeiter unserer Firma sind zu Verhandlungen/Vereinbarungen bzgl. der Courtage nicht berechtigt.

11. Gerichtsstand und Erfüllungsort

Erfüllungsort für die beiderseitigen Pflichten ist der Sitz unserer Firma. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten, die mit dem Maklervertrag in Verbindung stehen, ist der Sitz unserer Firma, wenn der Auftraggeber Vollkaufmann ist oder im Inland keinen allgemeinen Gerichtsstand hat.

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Zusammenarbeit mit Anbietern von Immobilien

.

1. Geltungsbereich

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln das Verhältnis zwischen der Jolas Consult für Industrie-Immobilien GmbH & Co. KG (der Betreiber des Portals lagerhallen24.de – im folgenden „Jolas Consult“) und den Anbietern von Miet- und Verkaufsobjekten.

2. Dienstleistungen der Jolas Consult

a) Die Jolas Consult stellt über das Portal lagerhallen24.de Exposés auf der Grundlage der vom Anbieter übermittelten Objektdaten über das Internet Interessenten zur Verfügung.

b) Bei der Zusammenstellung der Exposés behält sich Jolas Consult Änderungen oder Ergänzungen zu den übermittelten Objektdaten nach Abstimmung mit dem Anbieter vor.

c) Jolas Consult behält sich ausdrücklich jegliche Änderungen in Bezug auf Navigation, Design, Funktionalität, und Kennzeichnung aller Bereiche auf der Lagerhallen24.de Website vor.

3. Zahlungsmodalitäten / Kündigung

a) Rechnungen sind sofort nach Eingang zur Zahlung fällig.

b) Bei Zahlungsverzug oder Stundung werden die gesetzlichen Zinsen berechnet. Im Falle des Zahlungsverzugs behält sich Jolas Consult vor, die eigene vertragliche Leistung, bis zur Beendigung des Verzugs, zurückzuhalten. Kosten, die durch die Forderungseintreibung bzw. bei Rücklastschriften Jolas Consult entstehen, werden weiter belastet.

c) Kündigungen haben schriftlich (per Brief oder Fax) zu erfolgen.

4. Pflichten des Anbieter

a) Der Anbieter verpflichtet sich, nur ernsthafte Immobilienangebote einzustellen, deren Daten er sorgfältig und wahrheitsgemäß zusammengestellt hat. Für Inhalt und Richtigkeit der übergebenen Daten ist ausschließlich der Anbieter verantwortlich.

b) Die von den Anbietern zur Verfügung gestellten Inhalte und Bilder dürfen nicht gegen geltendes Recht und die guten Sitten verstoßen. Der Anbieter stellt darüberhinaus selbst sicher, dass durch die Veröffentlichung der übermittelten Inhalte und Bilder keine Urheberrechte, Markenrechte oder sonstige Schutzrechte verletzt werden. Andernfalls stellt der Anbieter die Jolas Consult von etwaigen Schadensersatzansprüchen frei.

c) Fehlerhafte oder falsche Einträge werden durch die Jolas Consult gelöscht oder entsprechend geändert. Sollte der Anbieter gegen die Pflichten aus a) bzw. b) verstoßen, kann die Jolas Consult den Anbieter wegen etwaiger Schäden in Anspruch nehmen.

5. Vertraulichkeit

a) Die Rechte des Anbieters aus diesem Vertrag sind nicht übertragbar.

b) Das Passwort, welches dem Anbieter den Zugang zum persönlichen Bereich und somit auch zur Datenerfassung ermöglicht, ist streng vertraulich zu behandeln und darf keinesfalls an Dritte weitergegeben werden. Der Anbieter trifft die geeigneten und angemessenen Maßnahmen, um eine Kenntnisnahme seines Passwortes durch Dritte zu verhindern.

6. Rechte

a) Sämtliche Rechte (Urheber-, Marken- und sonstigen Schutzrechte) an dem Datenbankwerk, der Datenbank und den hier eingestellten Inhalten, Daten und sonstigen Elementen liegen ausschließlich bei der Jolas Consult; etwaige Rechte des Anbieters an den von ihm eingestellten Inhalten bleiben hiervon unberührt.

c) Der Anbieter darf die durch Abfragen gewonnenen Daten weder vollständig, noch teilweise oder auszugsweise zum Aufbau einer eigenen Datenbank in jeder medialen Form und/oder für eine gewerbliche Datenverwertung oder Auskunftserteilung und/oder für eine sonstige gewerbliche Verwertung verwenden.

7. Ergänzende Angebotsverbreitung

a) Jolas Consult ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, Anbietern und Nachfragern auch eigene und fremde Zusatzinformationen oder Zusatzangebote, die im Zusammenhang mit dem beabsichtigten Verkauf, Ankauf, Vermietung oder Anmietung stehen, zu übermitteln.

b) Jolas Consult ist ebenfalls berechtigt, aber nicht verpflichtet, eine für den Anbieter kostenlose ergänzende Verbreitung des Angebots über kooperierende Immobilienbörsen vorzunehmen.

8. Gewährleistung, Haftung

a) Die Jolas Consult leistet Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen, gleich aus welchem Rechtsgrund (z. B. Pflichtverletzung oder unerlaubter Handlung), nur wie folgt:

b) Die Haftung bei Vorsatz und in Fällen, in denen Jolas Consult das Beschaffungsrisiko oder eine Garantie übernommen hat, ist unbeschränkt. Bei grober Fahrlässigkeit haftet Jolas Consult in Höhe des bei Vertragsabschluss typischerweise vorhersehbaren Schadens.

c) In anderen Fällen haftet Jolas Consult nur bei der Verletzung von vertragswesentlichen Pflichten, bei Verzug und wegen Unmöglichkeit, jeweils beschränkt auf den bei Vertragsabschluss typischerweise vorhersehbaren Schaden, höchstens jedoch auf das zehnfache der vertraglich vereinbarten Vergütung, bei Dauerschuldverhältnissen das zehnfache der Jahresvergütung.

d) Die gesetzliche Haftung bei Verletzung des Lebens, Personen- und Gesundheitsschäden sowie aus Produkthaftung bleibt unberührt.

9. Gerichtsstand

Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Streitigkeiten ist Frankfurt am Main.

10. Änderung dieser AGB, Salvatorische Klausel

a) Jolas Consult behält sich vor, diese AGB jederzeit und ohne Nennung von Gründen zu ändern.

b) Sofern eine Bestimmung dieser AGB unwirksam ist, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt. Die unwirksame Bestimmung gilt als durch eine solche ersetzt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt. Gleiches gilt für eventuelle Regelungslücken.